Sind Freiwillige Lückenbüsser?

Freiwilligenarbeit macht glücklich, sagt die Forschung. Menschen tun etwas Sinnvolles und erhalten Wertschätzung. Was aber, wenn Freiwillige dort einspringen, wo eigentlich Profis übernehmen müssten? Oder ein Veranstalter bloss unbezahlte Arbeiter sucht?

Mauer mit «Volunteer»-Aufschrift.
Bildlegende: 2,5 Millionen Menschen leisten in der Schweiz jährlich rund 640 Millionen Stunden Freiwilligenarbeit. Colourbox

Wo liegen die Grenzen der Freiwilligenarbeit? Wann wird ein Helfer zum Lückenbüsser? Wann wird ein Freiwilliger ausgenutzt?

Gäste:

  • Sibylle Studer, Center for Philanthropy Studies, Universität Basel
  • Max Wälchli, Sport-Volunteer, 1138 Stunden Freiwilligenarbeit im Jahr 2014

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Fredy Gasser und Christine Hubacher