Sport und Spass an den National Winter Games

In Chur/Brambrüesch finden zur Zeit die National Winter Games der Special Olympics Switzerland statt. Über 550 Athletinnen und Athleten mit einer geistigen Behinderung messen sich bis Sonntag in den Disziplinen Ski alpin, Snowboard, Langlauf und Unihockey.

Eine Gruppe von Leuten in blauen Jacken posieren für ein Bild.
Bildlegende: Kurz vor dem Start der National Games 2016 in Chur. Paul Haller/Swissphotoworld

Die National Winter Games sind die Ausscheidungswettkämpfe für die World Winter Games, die im nächsten Jahr in Österreich stattfinden. Für die Organisatoren stehen Akzeptanz, Wertschätzung und Gleichstellung von Menschen mit geistiger Behinderung im Mittelpunkt.

Mit Freude und Begeisterung

Laut Bruno Barth, Direktor von Special Olympics Switzerland, sollen sich die Teilnehmenden sportlich messen, aber auch mit Freude und Begeisterung an die Wettkämpfe herangehen. Im «Treffpunkt» erklärt er unter anderem, warum Unihockey zu den Winter Games gehört.

4,2 Millionen Athletinnen und Athleten

Special Olympics Switzerland ist Teil einer internationalen Organisation, die in über 170 Ländern vertreten ist. Mehr als 338'000 Coaches und über 1,3 Millionen Freiwillige sorgen dafür, dass sich die rund 4,2 Millionen Athletinnen und Athleten in über 30 Sportarten entwickeln und zu gemeinsamen Wettkämpfen treffen können.

Moderation: Thomy Scherrer, Redaktion: Ladina Spiess