Stillstand im Bahnhof Luzern – was nun?

Im Bahnhof Luzern geht bis und mit Sonntag nichts mehr. Nach der Entgleisung eines Eurocity-Zuges dauern die Arbeiten der SBB an. Was bedeutet das für die Stadt Luzern und für Bahnreisen am Wochenende?

Zwei Züge im Bahnhof Luzern stehen still, im Vordergrund ein rot-weisses Absperrband.
Bildlegende: So ruhig wie sonst nie: So lange die Reparaturarbeiten andauern, bleibt der Bahnhof Luzern gesperrt. Keystone

Zehntausende Pendlerinnen und Pendler nutzen jeden Tag den Bahnhof Luzern – normalerweise. Seit Mittwoch ist der Bahnhof nun aber lahmgelegt. Im «Treffpunkt» erklärt ein SBB-Sprecher, wie man den öffentlichen Verkehr übers Wochenende organisieren will. Der Bahnhof Luzern ist mit Verbindungen durch den Gotthard in den Süden, aber auch nach Bern, Basel und Zürich ein wichtiger Knotenpunkt.

Sicherheit geht vor

Die lange Sperrung des Bahnhofs bis mindestens Sonntagabend wird mit Sicherheitsüberlegungen begründet. Für die SBB steht die schnelle Reparatur der Bahnanlagen im Vordergrund, damit der Zugsverkehr bald wieder rollt. Was das für die SBB-Mitarbeitenden heisst, klären wir ebenfalls in der Sendung «Treffpunkt». Klar ist schon jetzt: Auch übers Wochenende wird rund um die Uhr gearbeitet.

Moderation: Michael Brunner, Redaktion: Rebekka Haefeli