Trend: Spätes Mutterglück

Zuerst Ausbildung und Karriere, dann Familie und Kinder! Die Devise vieler Männer scheint zunehmend auch für Frauen zu gelten. Auch sie entschliessen sich immer später für Kinder. Mütter sind heute durchschnittlich über 31 Jahre alt, wenn sie Kinder bekommen - Tendenz steigend.

Im «Treffpunkt» erzählen Mütter in reiferem Alter, weshalb sie den Kinderwunsch lange Zeit vertagt haben, um ihn dann kurz vor Ablauf der biologischen Uhr doch noch zu verwirklichen. Eine Gynäkologin erklärt, was die Risiken aber auch Chancen einer späten Schwangerschaft sind. Eine Psychologin hinterfragt das Vorurteil, dass Kinder generell junge Eltern bevorzugen würden.

Die Fortpflanzungsmedizin kennt heute Methoden, die es Frauen ermöglichen, auch nach der Menopause noch schwanger zu werden. Was ist rechtlich zulässig? Und: Inwiefern sind Schwangerschaften im Alter von 50 oder gar 60 Jahren überhaupt sinnvoll?

Moderation: Joschi Kühne, Redaktion: Felix Münger