Unterwegs in Berlin: Wo die Mauer stand

In Berlin war die Teilung Deutschlands aufgrund der Mauer mit den Händen greifbar. Im «Treffpunkt» vom Berliner Alexanderplatz berichten Zeitzeugen von ihrer Flucht aus der ehemaligen DDR in den Westen.

Ein Historiker zeigt auf, wie die Wende am 9. November 1989 im Fall der Mauer gipfelte. Die Wurzeln des Umbruchs würden aber wesentlich weiter in die Vergangenheit reichen.

Ein Stadtführer sagt, wie sich in der Zwischenzeit Berlin verändert hat.  Er müsse seine Touren durch die Stadt ständig neu gestalten. Zudem erzählen Jugendliche von ihrer Vorfreude auf das grosse «Fest der Freiheit» am kommenden Montag zum 20-Jahr-Jubliäum des Mauerfalls.

Links:
Ausstellung 20 Jahre Mauerfall
Fest der Freiheit Berlin
Museum Checkpoint Charlie
Jugendopposition
Archiv der Opposition in der DDR

Moderation: Thomy Scherrer, Redaktion: Felix Münger