Urban Mining - die Abfallgrube als Goldgrube

Die Rückstände der Schweizer Kehrichtverbrennungen enthalten Kupfer, Aluminium, Messing, Eisen und Gold im Wert von rund 100 Millionen Franken. Mit heutigen Verfahren ist es möglich, dieses Metall auszusondern und der Wiederverwertung zuzuführen.

Gewonnene Wertstoffe aus der Kehrichtverwertung Zürcher Oberland KEZO in Hinwil.
Bildlegende: Gewonnene Wertstoffe aus der Kehrichtverwertung Zürcher Oberland KEZO in Hinwil. Keystone

Auch Phosphor oder Zement lassen sich aus Abfall in grossen Mengen extrahieren. Die Sendung «Treffpunkt» wagt einen tiefen Blick in den Abfall und zeigt das Potential «vom Graben im Abfall», vom «Urban Mining».

Urban Mining in der Schweiz

Moderation: Adi Küpfer, Redaktion: Jürg Oehninger und Stefanie Hablützel