Verroht die Schweizer Politik?

Manch einer ärgerte sich in den letzten Wochen und Monaten, wenn er Radio oder TV einschaltete: Der Umgangston unter Politikern ist scharf, und gezielte Kampagnen gegen politische Gegner sind nicht selten. Die Diskussions- und Politkultur ist in der Schweiz in den letzten Jahren härter geworden.

Bildlegende: colourbox

Doch stimmt diese Wahrnehmung? Und wenn ja, an was liegt das?

Die Sendung «Treffpunkt» fragt nach beim ehemaligen Bundesratssprecher Oswald Sigg, beim Politologen Georg Lutz sowie bei DRS 1-Hörerinnen und Hörern. Sind die aktuellen Ereignisse Zeichen für einen immer aggressiveren Politstil. Oder wurde auch früher schon «auf den Mann gezielt»? Und wie steht es mit der Glaubwürdigkeit unserer Politikerinnen und Politiker?

Moderation: Thomy Scherrer, Redaktion: Yvonne Hafner