Vollmond: Der Mythos und der wahre Kern

Der Vollmond fasziniert seit je her. Der mystisch anmutende Erdtrabant vermag früher wie heute die Phantasie zu beflügeln - auch von Musikern, Malern und Dichtern.

Dem Vollmond werden nicht selten gar übernatürliche Kräfte zugeschrieben: So soll er etwa die Stimmung der Menschen oder die Qualität des Schlafes beeinflussen. Was ist wahr an diesen Zuschreibungen?

Im «Treffpunkt» erklären Wissenschafter, dass der Einfluss des Vollmondes auf der Erde zumindest teilweise durchaus messbar ist - etwa bei der Entstehung von Erdbeben. Unbewiesen sei allerdings, ob der Mond auch einen Einfluss auf das Verhalten der Menschen habe.

Der Mond bleibt für die Wissenschaft auch in Zukunft ein spannendes Forschungsobjekt. Und möglicherweise erlebt die Erkundung des Mondes durch die Raumfahrt in den nächsten Jahren und Jahrzehnten gar eine Renaissance.

Moderation: Simone Hulliger, Redaktion: Felix Münger