«Wäsche, Schnide, Legge» – die Trends der Coiffeure

Die Frisurentrends ändern jedes Jahr. Der «Treffpunkt» hört sich an der wichtigsten Veranstaltung der Coiffeure nach den diesjährigen Trends um und geht der Frage nach, warum die meisten Menschen die Haare doch immer gleich tragen. Welches ist die verrückteste Frisur, die Sie jemals hatten?

Verrückte Frisur, stufenartig geschnitten und mit farbigen Streifen.
Bildlegende: Kunstwerke auf dem Kopf: 2014 konnten die Frisuren nicht genug bunt sein. Keystone

Kurz: helle Farben, mit Akzenten. Mittellang: frisiert, als sei man soeben aufgestanden. Lang: Wellen und Locken mit hellen Partien. So beschreibt Barbara Müller vom Schweizer Coiffeurverband einige Trends für Damen. Bei den Männern sei der «Undercut» angesagt: Oben lang, unten kurz, individuell frisiert.

Auch wenn jedes Jahr dutzende neue Frisuren präsentiert werden, ist Fakt, das viele Leute so oder so, die Haare immer gleich tragen. Wieso das so ist, will die Sendung «Treffpunkt» am «hair day '15» wissen. An der wichtigsten Veranstaltung der Schweizer Coiffeurbranche treffen sich Coiffeure, Modefachleute und Hersteller von Haarpflegeprodukten.

Schicken Sie uns Ihr Foto!

Welches ist die verrückteste Frisur, die Sie jemals hatten? Schicken Sie uns ein Foto per Mail ins Studio.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Krispin Zimmermann