Warum tragen Männer keine Röcke?

Frauen können wählen, ob sie in Hose oder Kleid daherkommen. Männer nicht. Der «Treffpunkt» begleitet einen Mann bei seinem ersten Stadtbummel in einem Rock.

Bildlegende: SRDRS

Noch vor wenigen Jahrzehnten mussten sich bei uns Mädchen und Frauen das Recht erkämpfen, Hosen zu tragen. Inzwischen tritt fast jede Politikerin oder Geschäftsfrau im Anzug oder Blazer auf.

Frau darf sich aber auch unbeschreiblich weiblich geben. Je nach Situation oder Laune kann sie sich eher bunt und feminin oder geschäftsmässig maskulin kleiden.

Warum gilt eigentlich für Männer nicht dieselbe Freiheit? Warum tragen Männer keine Röcke und bunte Kleider? Im «Treffpunkt» geben eine Historikerin und die Hörerinnen und Hörer Antworten auf diese Frage.

Dazu erklärt ein Kapuziner, warum Ordensleute und Priester Sutanen oder Kutten tragen. Ein Schottlandkenner kommt im Kilt. Eine Modedesignerin erzählt, warum sie Männerröcke kreiert.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Anne-Käthi Zweidler