Woher kommt unsere Sympathie zu Schottland?

«Basel Tattoo», «Highland Games», «Swiss Whisky» oder Zürcher Dudelsackspieler. Schottland fasziniert die Schweizer.

Dudelsackspieler am Militärmuskfestival Tattoo Basel.
Bildlegende: Dudelsackspieler am Militärmuskfestival Tattoo Basel. Keystone

Die Zahlen sprechen für sich: 120'000 Zuschauer und Zuschauerinnen verfolgen jedes Jahr die Darbietungen des  Militärmusikfestivals Basel Tattoo in der Kaserne. Tendenz steigend.

Und weil diese Militär-Musiker Instrumente auf traditionellen Instrumenten spielen, freuen sich auch die Schweizer Dudelsack-Lehrer über mehr Anfragen.

Schottischer als der Dudelsack ist eigentlich nur Whisky. Und auch in diesem Bereich zeigen Schweizer Hang zu schottischen Traditionen. 30 Destillerien in der Schweiz brennen Whisky.

Woher kommt diese Vertrautheit, dass hiesige Männer Schottenröcke tragen und Frauen zu Whisky-Liebhaberinnen werden? Die Sendung «Treffpunkt» geht genau diesen Fragen nach.

Video ««SF unterwegs - Schottland»» abspielen

«SF unterwegs - Schottland»

43 min, aus SF unterwegs vom 30.10.2009

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Krispin Zimmermann