Zu Besuch bei «Barry» - live vom Grossen Sankt Bernhard

Im Sommer beziehen die Bernhardiner-Hunde der Fondation Barry ihre Sommerresidenz auf der Passhöhe des Grossen Sankt Bernhard. Seit dem 17. Jahrhundert gehören sie zum festen Inventar des legendären Hospizes. Und sind längst zum Mythos für die Schweiz und ihre Bergwelt geworden.

Bernhardiner mit Fässchen und Rucksack vor dem Hospiz.
Bildlegende: Bernhardiner mit Fässchen und Rucksack vor dem Hospiz. Iris Kürschner

Was macht ein Bernhardiner noch lieber als Menschen retten? Weshalb werden die Bernhardiner viermal pro Jahr gewaschen? Und wie fühlt es sich an, mit einem Bernhardiner auf Bergwanderung zu gehen? Diesen und weiteren Fragen rund um den Schweizer Nationalhund spürt der «Treffpunkt» dort nach, wo der Ursprung des Mythos Barry ist: auf dem Grossen Sankt Bernhard.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Fredy Gasser