Zwischen Buchdeckeln versunken

«Bücher sind Vorlagen für eigene Filme im Kopf. Man lernt das Leben kennen, was Menschen erleben, wie sie empfinden», beschreibt SRF Moderatorin Daniela Lager ihre Leselust. Die Sendung «Treffpunkt» will wissen, warum die Leselust einen erfasst oder kalt lässt.

Ganz viele Bücher.
Bildlegende: Versunken in der Leselust. Colourbox

Bücher lesen ist ein Hobby, das seit eh und je die Menschen fasziniert – jedoch nicht alle. Es gibt viele Leute, die zwar Zeitungen oder Sachbücher lesen, jedoch keine Romane oder Krimis. «Ich bewundere alle Leseratten. Aber schon als Kind schaute ich mir lieber die Verfilmungen von Geschichten an», sagt SRF Produzent Krispin Zimmermann. 

Wurden auch Sie von der Leselust gepackt oder hat Sie dieser Virus nie befallen? Diskutieren Sie in der Sendung «Treffpunkt» mit.

Moderation: Joëlle Beeler, Redaktion: Krispin Zimmermann