CO2-Reduktion: Die Zement-Industrie als Vorbild

  • Samstag, 15. Dezember 2018, 8:13 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 15. Dezember 2018, 8:13 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 15. Dezember 2018, 16:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 15. Dezember 2018, 20:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 16. Dezember 2018, 2:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 16. Dezember 2018, 4:32 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 16. Dezember 2018, 6:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 16. Dezember 2018, 15:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 16. Dezember 2018, 23:34 Uhr, Radio SRF 4 News

Kaum eine Industrie stösst so viel klimaschädliches CO2 aus wie die Zementindustrie - auch in der Schweiz. Die sechs Zementwerke sind insgesamt für rund neun Prozent des Treibhausgas-Ausstosses in der Schweiz verantwortlich.

Zementwerk bei Pery im Kanton Jura.
Bildlegende: Zementwerk bei Pery im Kanton Jura. zvg Klaus Ammann

Allerdings: Die Branche hat seit 1990 ihre Emissionen um fast zwei Drittel reduziert. Angetrieben durch den so genannten Emissions-Handel.

Es sind aber weitere Reduktionen nötig. Um das Ziel des Pariser Klima-Abkommens zu erreichen, kommt die Zementindustrie wohl nicht ohne Technologien aus, die noch in den Kinderschuhen stecken. Wie könnte die Zementindustrie vom Klima-Sünder zum Vorbild werden? «Trend» sucht nach Antworten: in einem Zementwerk bei Pery im Jura und an der Klimakonferenz im polnischen Kattowitz.

Moderation: Iwan Lieberherr, Redaktion: Iwan Lieberherr