Kann die ILO die Probleme arbeitender Menschen lösen?

  • Samstag, 1. Juni 2019, 7:33 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 1. Juni 2019, 7:33 Uhr, Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 1. Juni 2019, 8:13 Uhr, Radio SRF 1
    • Samstag, 1. Juni 2019, 16:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 1. Juni 2019, 20:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 2. Juni 2019, 2:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 2. Juni 2019, 4:32 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 2. Juni 2019, 6:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 2. Juni 2019, 10:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 2. Juni 2019, 15:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 2. Juni 2019, 23:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Die Arbeitswelt verändert sich rapide. Durch die Digitalisierung und die Globalisierung entstehen in der Welt der Arbeit neue Herausforderungen, dabei sind die alten Probleme noch ungelöst. Weltweit existieren immer noch in erheblichem Ausmass Ausbeutung, Kinderarbeit und sogar Sklaverei.

Mitarbeiter von Amazon, dem grössten Versandhändler der Welt, streiken ausserhalb des Logistikzentrums in Bad Hersfeld, Deutschland, für bessere Löhne und Arbeitsbedingungen.
Bildlegende: Mitarbeiter von Amazon, dem grössten Versandhändler der Welt, streiken ausserhalb des Logistikzentrums in Bad Hersfeld, Deutschland, für bessere Löhne und Arbeitsbedingungen. Keystone

Probleme, die die Gründer der Internationalen Arbeitsorganisation, ILO, lösen wollten. Sie träumten bei der Gründung vor 100 Jahren von sozialer Gerechtigkeit. Das Wirtschaftsmagazin «Trend» fragt, was hat die Uno-Sonderorganisation erreicht und ist dieser organisatorische Dinosaurier noch die geeignete Institution, um die Probleme arbeitender Menschen zu lösen?

Moderation: Jan Baumann, Redaktion: Jan Baumann