Damit Schnittblumen lange frisch bleiben

  • Freitag, 26. April 2013, 11:20 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 26. April 2013, 11:20 Uhr, Radio SRF Musikwelle
  • Wiederholung:
    • Samstag, 27. April 2013, 11:08 Uhr, Radio SRF 1

Tulpen sollten nur ein paar Zentimeter tief ins Wasser eingestellt werden. Eine Empfehlung lautet: Den Stiel eine Fingerbreite unterhalb des Tulpenkopfs mit einer Nadel durchstechen. Dieser Trick funktioniert allerdings nicht bei allen Tulpensorten.

Tulpen benötigen weniger Wasser als Rosen.
Bildlegende: Tulpen benötigen weniger Wasser als Rosen. colourbox

Rosen bleiben länger frisch, wenn man ins Blumenwasser ein paar Tropfen Javelwasser gibt.  Ein schräger Anschnitt, mit einem Messer ohne Zacken, verlängert die Haltbarkeit vieler Blumen.

Frühlingsblumen wie Tulpen, Osterglocken, Hyazinthen, sowie Grünzeug können auch mit der Schere gerade angeschnitten werden, sagen Floristen. Bei Blumen, welche nach dem Anschneiden viel Flüssigkeit verlieren, zum Beispiel bei Moon oder Euphorbien, sollten man die Schnittstellen mit einem Feuerzeug anbrennen damit sich die Poren schliessen.

Nicht mehr ganz frische Blumen erhalten einen Frische-Kick, wenn man sie in lauwarmes Wasser einstellt.

Redaktion: Krispin Zimmermann