Kaffeesatz und Tonic gegen unerwünschte Katzen im Garten

  • Freitag, 24. Mai 2013, 11:20 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 24. Mai 2013, 11:20 Uhr, Radio SRF Musikwelle
  • Wiederholung:
    • Samstag, 25. Mai 2013, 11:08 Uhr, Radio SRF 1

Um Katzen wirksam vom eigenen Garten fernzuhalten gibt es ein paar einfache Tricks: Gartenbeete, Wiesen oder Wege werden während fünf Tagen jeden Morgen mit Kaffeesatz bestreut. Wichtig ist, dass man die Durchgangswege der Katze trifft, damit der Kaffeesatz an den Katzenpfoten haften bleibt.

Den bitteren Nachgeschmack von Kaffeesatz auf ihren Pfoten finden Katzen eklig.
Bildlegende: Den bitteren Nachgeschmack von Kaffeesatz auf ihren Pfoten finden Katzen eklig. colourbox

Wenn sich die Katze dann die Pfoten putzt, bleibt ein bitterer Geschmack im Mund zurück, den sie gar nicht mag.

Als Alternative zu Kaffeesatz kann auch Tonic-Wasser eingesetzt werden. Der im Tonic enthaltene Bitterstoff «Chinin» wirkt auf Katzen ebenfalls unangenehm. Auch hier gilt, bei trockenem Wetter über mindestens fünf Tage anwenden.

Moderation: Fränzi Haller, Redaktion: Krispin Zimmermann