Katzenurin reinigen – die wichtigsten Tipps

Bei der Reinigung von Katzenurin im Haus sollte man in der ersten Phase mit Putzmitteln arbeiten, allerdings mit nicht zu starken. Strenge, chemische Gerüche könnten die Katze irritieren und ein erneutes Urinieren herbeiführen.

Katze
Bildlegende: Im Jahr 2018 lebten über 1,6 Millionen Katzen in der Schweiz. Colourbox

Den Urinfleck reinigt man in Abwesenheit der Katze zuerst mit einem geruchsneutralen, biologisch abbaubaren Reinigungsmittel. Hörer und Hörerinnen raten zudem, Katzenurin mit dem Nasssauger zu entfernen. Erst in einer zweiten Phase werden wenn nötig Reiniger auf Alkohol-, Essig- oder einer anderen Basis eingesetzt.

Ammoniak animiert Katzen zum Pinkeln

Vermeiden sollte man den Geruch von Ammoniak. Da dieser dem Katzenurin ähnlich ist, wird die Katze erst recht zum Pinkeln animiert.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Krispin Zimmermann