Saubere Glaskeramik-Kochfelder ohne Kratzer

Handelsübliche Putzschwämme oder feine Stahlwolle können ein Kochfeld zerkratzen und dauerhaft beschädigen. Zum Putzen geeignet sind jedoch grobe Stahlknäuel, welche optisch an ein silbernesTelefonkabel erinnern.

Hand hält Stahlwolle.
Bildlegende: Diese grobe Stahlwolle eignet sich zum sanften Reinigen eines Glaskeramik-Kochfeldes. istockphoto

Auch halbierte Zitronen eignen sich als Putzmittel zum Reinigen von Glaskeramikplatten. Die Kochplatte wird eingerieben. Dann lässt man die Säure rund eine Viertelstunde einwirken. Danach wird mit klarem Wasser nachgespült. Als Alternative lässt sich der Glaskeramikherd auch mit warmem Essigwasser reinigen.

Autor/in: div, Redaktion: Krispin Zimmermann