Dragqueen: «Ich bin eine Frau²»

«Dragqueens brauchen drei Sachen: High Heels, Lippenstift und Eier.» – so die Dragqueen Ennia Face aka Tristan. Mit gerade einmal 17 Jahren hat sich dieser das erste Mal öffentlich als Frau verkleidet und hat noch heute Spass an dieser Kunst- und Unterhaltungsform.

«Hallo? Ich bin ein Mann in Frauenkleider. Ich finde das von vornherein ziemlich lustig», so der 37-Jährige, dem das Gehen in High Heels in die Wiege gelegt worden sei. Ennia Face sieht sich aber keineswegs als Frau. Er sei als Tristan die gleiche Person wie als Ennia Face, mache die gleichen Witze oder habe die gleiche Lebenseinstellung. Das war allerdings nicht immer so: «Ich habe als Drag zwei Phasen durchgemacht. Am Anfang hatte ich das Gefühl, dass ich dem Stereotypen der Dragqueen entsprechen muss. Ich dachte, ich muss oberflächlich und eingebildet sein. Das kam aber nicht gut an.» Mit welchen Vorurteilen eine Dragqueen zu kämpfen hat, erklärt Ennia Face bei «True Talk».

Artikel zum Thema