Kleinwüchsiger: «Im Sommer habe ich fremde Achseln auf Augenhöhe»

Dass man als kleinwüchsiger Mensch ständig erklären muss, dass man aufgrund seiner Körpergrösse physisch nicht schwach ist und prinzipiell jeden Job ausüben kann, ist eine von vielen Herausforderungen, denen der 146 cm grosse Markus Hofmann tagtäglich begegnet. Bei «True Talk» redet er Klartext.

Wie relevant die Körpergrösse für alltägliche Tätigkeiten tatsächlich ist, wird einem erst dann bewusst, wenn man einem Menschen begegnet, der deutlich kleiner ist, als der Durchschnitt. Markus Hofmann ist einer von ihnen. Er gilt mit 146 cm offiziell als kleinwüchsig. Trotzdem möchte er keinen Zentimeter grösser sein: «Ich fühle mich mit meinen 1.46 Metern gross und es ist das geilste Leben!»
Das war allerdings nicht immer so. Der heute 41-jährige Schauspieler musste auf die «harte Tour» lernen, sich selbst zu akzeptieren und für sich einzustehen. Heute ist er sogar davon überzeugt, dass seine Grösse genauso viele Vorteile wie Nachteile mit sich bringt.

Artikel zum Thema