Auf dem E-Bike das Tessin neu entdecken

Die Velovermietorganisation Rent a Bike bietet ab diesem Frühling im Tessin an 30 Standorten, die im ganzen Kanton verteilt sind, E-Bikes (und eine breite Auswahl an herkömmlichen Velos) an.

Wunderschön: das Versasca Tal.
Bildlegende: Wunderschön: das Versasca Tal. Monique Rijks

Wir haben das Angebot getestet, sind an einem lauschigen Frühlingssonntag von Tenero ins schöne Verzasca-Tal gestochen, haben innert knapp zwei Stunden über 500 Höhenmeter zurückgelegt und sind trotzdem nicht mit der Zunge am Boden oben angekommen - dem kleinen elektrischen Motor an unserem Velo sei dank!

In der heutigen Sendung berichten wir über das Verzasca-Erlebnis, geben allgemeine Auskünfte über das E-Biking, und ergänzen das Ganze mit zwei - weniger steilen - Tourenvorschläge. Die erste führt von Tenero am Lago Maggiore mit seinen Palmen und den unzähligen Beizlis entlang bis nach Ascona. Auf der zweiten fährt man weit ins pittoreske Maggia-Tal hinein.

Anreise

Die vorgeschlagene Reise beginnt am Bahnhof Tenero - wohin man am bequemsten mit den SBB hinkommt.

Die meisten Vermietsstationen befinden sich gleich neben den Bahnhöfen und sind gut sichtbar mit einem roten-weissen Schild «Rent-a-Bike» angeschrieben.

Verpflegung

Den wunderbaren Risotto, der in der Sendung beschrieben wird, gibts hier:

Grotto Al Bivio di Corippo, 6632 Vogorno. Am Wochenende ist es gut, wenn man reserviert: 091 746 16 16 und man muss bar zahlen!

Spezielles

Bei jeder Vermietungsstationen stehen Karten mit den beschriebenen Routen zur Verfügung. Schöner ist es allerdings, den Vermieter nach Tipps zu fragen, so kommt man an die wirklichen Insider-Tipps. Im Preis der Velomiete inbegriffen ist ein Velohelm, der mit einem hygienischen Papierschutzschild ausgestattet wird. Und: Wer das Fahrrad an einem anderen Ort, als an der Anmietstation abgeben will, kann dies gegen einen Aufschlag von 8 Franken tun. Mietpreise und Konditionen gibts auf der Webseite von Rent a Bike.

www.rentabike.ch
www.ffs.ch/bicinoleggio
www.ticino.ch

Autor/in: Monique Rijks