Via Alta Vallemaggia

Dieser Alpinwanderweg der Sonderklasse dauert  sechs lange Tagesetappen, und nie geht es flach. Drei der fünf Hütten sind unbewartet, da muss also das Essen auch noch in den Rucksack. Die Belohnung ist eine der reichsten Gratwanderungen im Land.

Bildlegende: © Associazione VAVM

Der 2010 eingeweihte Alpinweg zwischen Verzasca- und Maggiatal, von Locarno nach Fusio, ist teils ein weiss-rot markierter Wanderweg, teils eine weiss-blaue, anspruchsvollere Alpinroute oft pfadlos und ausgesetzt, mit leichten Kletterstellen.

Die Markierung von Hütte zu Hütte ist gut, der Schwierigkeitsgrad geht unterwegs nicht über T 4; die höchste Klassierung in der Skala ist T 6. Der Weg wird in beiden Richtungen begangen, und zahlreich sind nötigenfalls gute Abstiegswege in die Täler.

Autor/in: Dres Balmer, Moderation: Peter Walt