«Aeschbacher»: Dabu Fantastic sagen dem Erfolg «Hallo»

Dabu Fantastic beleben die Schweizer Musikszene. Die Band lässt sich vom vollen Leben inspirieren und verfügt über eine breite Liederpalette. In der Labor-Bar geben sie «Paradiis» zum Besten. Und haben vielleicht selber Antworten auf die Fragen parat, die sie in ihren Songs stellen.

Video «Dabu Fantastic: «Vo vorn»» abspielen

Dabu Fantastic: «Vo vorn»

3:42 min, aus SRF bi de Lüt Liveshows vom 16.8.2014
Zusatzinhalt überspringen

Aeschbacher

Donnerstag, 6. November 2014, um 22.25 Uhr auf SRF 1.

Dabu Fantastic bringen frischen Wind in die Schweizer Mundartmusik-Szene. Mit ihrem poppigen Album «Hallo Hund» sagen sie gleichzeitig auch dem Erfolg «Hallo». Ihr Song «Vo vorn» mauserte sich zu einem kleinen Sommerhit.

Euphorische Popmusik mit Tiefgang und Köpfchen

Pressebild des Musikerduos Dabu Fantastic. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Musikerduo Dabu Fantastic. ZVG

Die beiden Frontmänner Dabu und DJ Arts sind frech, frisch, hemmungs- und schonungslos mit sich und dem Rest der Welt. Sie lassen sich vom vollen Leben inspirieren und verfügen über eine breite Liederpalette. In der Labor-Bar geben sie «Paradiis» zum Besten und haben vielleicht selber Antworten auf die Fragen parat, die sie in ihren Songs stellen.

Die weiteren Gäste

Auf zu neuen Ufern! Mit über 70 Jahren sind sie in den Hafen der Ehe eingelaufen: Regina und Alfred Fischer sind schon länger pensioniert als verheiratet. Als Junge kam er mit seiner Familie vom Kosovo in die Schweiz, mit erst 30 Jahren leitet er das geschichtsträchtige Waldhotel Davos: die Bilderbuchkarriere von Bardhyl Coli. Wenn ein Hirnschlag plötzlich lähmt und die Sprache raubt: Nicky Villiger über ihre Rettung in der «goldenen Stunde».

Sendung zu diesem Artikel

  • SRF 1 06.11.2014 22:25

    Aeschbacher
    Auf zu neuen Ufern

    06.11.2014 22:25

    Auf zu neuen Ufern! Dabei sind: Dabu Fantastic, eine Schweizer Mundart-Band, das Rentner-Ehepaar Regina und Alfred Fischer, Bardhyl Coli, einer der jüngsten Hotelchefs im Land und Nicky Villiger, Hirnschlag-Betroffene.