«Aeschbacher»: Knackeboul rappt sich warm

Er muss den harten Musiker aus dem Getto nicht mimen. Knackeboul alias David Kohler ist in den Favelas von Lissabon aufgewachsen. Mit seinen Freestyle-Raps hat er die Herzen seiner Zuhörer erobert. Als Musiker, Moderator und Entertainer reitet der Berner auf einer Erfolgswelle.

Mit 31 Jahren hat der gebürtige Berner David Kohler schon einiges erlebt. Als Kind wanderte er mit seinen Eltern nach Portugal aus. Die Familie lebte in ärmlichen Verhältnissen, der Vater arbeitete für ein christliches Hilfswerk. Nach der Geburt des jüngsten Kindes verliess der Vater die Familie. Die Mutter zog mit ihren fünf Kindern zurück in die Schweiz, die Familie lebte von der Sozialhilfe.

Sensilber Poet - quirliger Clown

Knackeboul rappt, seit er 14 Jahre alt ist und mit Freunden die Band «Mundartisten» gründete. 2006 veröffentlichte er sein erstes Soloalbum «Red und Antwort», weitere Alben folgten. Zurzeit ist er mit seiner vierten Solo-Platte «Picasso» auf Tournee. In seinen Texten verarbeitet er seine schwierige Kindheit, stellt Fragen nach Identität und Daseinsberechtigung. Ein sensibler Poet also, aber auch quirliger Clown, Entertainer und Moderator.

Video ««Knackeboul»» abspielen

«Knackeboul»

5:38 min, aus Giacobbo / Müller vom 18.12.2011

Moderator und Entertainer

Erste Erfahrungen als Moderator sammelte Knackeboul bei DRS Virus, wo er eine Sendung zu aktueller Rapmusik präsentierte. Bei «Zambo», dem Kinderprogramm von Schweizer Radio und Fernsehen, wurde er durch seine Freestyle-Einlagen als Rapper und Beatboxer bekannt. Einem breiteren Publikum konnte er sich erstmals 2010 bei Giacobbo / Müller präsentieren.

Zurzeit ist er beim Jugendsender Joiz als Moderator der Sendung «Knack Attack» erfolgreich und präsentiert die Sendung «Cover me - Rap trifft Evergreen» auf SRF zwei.

Sendung zu diesem Artikel