Zum Inhalt springen

Events & Shows «Verkehrte Welt»: Beten für und mit Päscu und Bärni

In Folge 5 von «Verkehrte Welt» reisen Rikschafahrer Päscu und Bärni von Bern (CH) nach Bern, Kansas (USA). Kaum dort angelangt, merken sie: Hier werden die religiösen Werte noch gepflegt. Sie werden mit einem Gebet willkommen geheissen.

Legende: Video Beten für und mit Päscu und Bärni abspielen. Laufzeit 1:57 Minuten.
Vom 07.03.2014.

Auch in der 5. Folge von «Verkehrte Welt» steht wieder alles Kopf: Die Berner Gründer von «Rikschataxi» tauschen ihr Leben mit der konservativen Familie Baumgartner aus Kansas (USA). Liberale Spassvögel stossen auf tugendhafte, kontrollierte Amerikaner – wer hat mehr Toleranz für den anderen?

Gottes Segen zur Begrüssung

Päscu und Bärni aus Bern lernen in der Zwillingsstadt Bern, Kansas eine völlig neue Welt kennen. Nicht nur hat das 200-Seelendorf weder Aare noch Reithalle zu bieten, stattdessen werden hier auch religiöse Werte gehegt und gepflegt, so sehr es nur geht. Pfarrer Chris lässt es sich nicht nehmen, den Besuch aus der Schweizer Bundeshauptstadt mit einem gemeinsamen Gebet willkommen zu heissen.

Wie sich die beiden Berner Spassvögel im religiösen Kansas schlagen, sehen Sie in Folge 5 von «Verkehrte Welt».

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.