«Verkehrte Welt» – Sagen die Glarner «Spätzli» oder «Chnöpfli»?

In der neuen Reality-Soap tauschen Familien, Wohngemeinschaften oder Geschäftspartner für eine Woche ihr geregeltes Leben in der Schweiz mit dem Leben einer Tauschgemeinschaft aus dem Ausland. In Folge 1 tauscht Familie Micheroli aus Glarus GL ihr Leben mit Familie Streiff aus New Glarus, Wisconsin.

Video ««Verkehrte Welt» - «Spätzli» und «Chnöpfli» in Glarus und New Glarus» abspielen

«Verkehrte Welt» - «Spätzli» und «Chnöpfli» in Glarus und New...

0:43 min, vom 12.2.2014

Oma Doris Streiff nimmt sich Zeit und Mühe, die Schweizer Traditionsteigwaren von Hand herzustellen. Die Micherolis befolgen die Anweisungen in der Küche ohne Widerrede. Nur in einem Punkt wagt Renato Kritik: «Chnöpfli» nennt ein waschechter Glarner die Schweizer Spezialität, nicht «Spätzli».

Ob sich die zwei Familien auf «Spätzli» oder «Chnöpfli» einigen – in der ersten Folge von «Verkehrte Welt».

Logo. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bei «Verkehrte Welt» steht alles auf dem Kopf! SRF

Über die Sendung

Zürich liegt am Wattenmeer, in Glarus spricht man Englisch, und Hasle liegt nicht im Entlebuch, sondern auf einer Insel in der Ostsee. «Verkehrte Welt» stellt alles auf den Kopf. Ausser dem Namen der Ortschaft wird alles anders. Dass hüben wie drüben die eine oder andere Schweizer Tradition gepflegt wird, erstaunt vor allem die Schweizer.

Sendung zu diesem Artikel

  • SRF 1 14.02.2014 21:00

    Verkehrte Welt
    Glarus - New Glarus (Wisconsin, USA)

    14.02.2014 21:00

    Im amerikanischen New Glarus werden Schweizer Traditionen noch gepflegt. Die moderne Glarner Tauschfamilie Micheroli mit nepalesischen und italienischen Wurzeln lernt in den USA eine vermeintlich vertraute Heimat kennen.