«Trauffer – Die Jubiläumsshow»

Video ««Trauffer – Die Jubiläumsshow»» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Mit seinem Publikum und hochkarätigen Gästen feiert Trauffer im ausverkauften Zürcher Hallenstadion eine Party zu seinem zehnjährigen Jubiläum. Mit diesem einzigartigen musikalischen und emotionalen Highlight verabschiedet sich der Alpentainer in seine angekündigte zweijährige Bühnenpause.

Zusammen mit seinen Gästen Gölä, DJ BoBo, Airbäg und Härz veranstaltet der erfolgreiche Schweizer Künstler mit Schwyzerörgeli, Jodel, Alphüttli und lüpfig ohrwurmigen Melodien eine Riesenparty und begeistert Jung und Alt.

«Eigentlich wollte ich 2018 die Städte auslassen und nur auf dem Land spielen. Doch nun habe ich zur zehnjährigen Jubiläumsshow so hochkarätige Gäste am Start, dass mir aus Respekt ihnen gegenüber nur das Hallenstadion bleibt», erklärt der selbsternannte Alpentainer.

Trauffer veröffentlichte vor zehn Jahren sein erstes Soloalbum. Der ehemalige Airbäg-Sänger begeistert seither mit einer poppigen Volksmusiksoundmischung, mit Songs wie «Müeh mit de Chüeh», «Brienzer Buurli», «Sennesinger» oder «Geissepeter». Die Fangemeinde wuchs von Jahr zu Jahr und wurde auf seinen Touren und Open-Air-Auftritten von Hunderttausenden gefeiert.

Zum Jubiläum bietet Trauffer für seine Fans eine einzigartige Show im Hallenstadion. Es ist sein letztes Konzert vor seiner angekündigten zweijährigen Pause.

Anschliessend ans Konzert zeigt SRF 1 die Sendung «SRF bi de Lüt – Heimatsound»: Trauffers Alpenträume. SRF begleitete 2017 Marc Trauffer bei der Entstehung seines Albums auf einer Alp im Justistal, dieses soll in nur drei Wochen entstehen. Der Chef persönlich, Marc Trauffer, hat sein ganzes Team, seine Band und sein privates Umfeld motiviert, bei diesem Unterfangen mitzuziehen. Ein Experiment zwischen Bergfreuden und Alpträumen. «SRF bi de Lüt» gibt Einblick in dieses Abenteuer, schaut hinter die Kulissen und lässt das Publikum in der 90-minütigen Sendung an den Höhen und Tiefen teilhaben.