Die 5 dunklen Geheimnisse von «Virus Voyage»

Drei Wochen waren wir unterwegs auf einem Roadtrip durch die Schweiz. Zum Ende unserer «Voyage» lüften wir ein paar Geheimnisse und zeigen Dir unser wahres Gesicht.

Die Reise in der Garage. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Virus Voyage Die Reise in der Garage. Noëlle Guidon

1. Hinter «Virus Voyage» stehen mehr Menschen, als diejenigen auf dem Bildschirm.

FotorCreated4

IVO aka Produzent aka Creepy Soundguy, TOBI aka Kameramann aka MESSIAS , NOËLLE aka Produzentin aka Fotografin aka Fotobomb aka Scriptgirl, SAM aka THE CUTTER aka "ich-schaff-die-ganz-nacht-dure-guy"

2. Was steckt hinter dem dritten «JA»? Aufmerksame Zuschauer haben es vielleicht bemerkt: Bei unseren Sendungen ertönt gleich beim Einsteigen eine Stimme, die Niemandem zu gehören scheint...

3. «Ich habe gewartet», sagt Robin jeweils zu Anic und Andi. Jetzt können wir es ja verraten: ROBIN HAT NIE "NUR" GEWARTET!

4. Apropos Auto. Unser Oldtimer war gar nicht in der ganzen Schweiz unterwegs. Er hat genau eine Reise gemacht: Vom Autovermieter in die Garage unseres Kameramanns. Die Auflösung im Video

5. Das unerwartete Ende. Gerne wären wir weitergefahren und hätten noch mehr spannende Menschen getroffen. Die Pläne haben wir aber ohne unseren Kameramann Tobi gemacht. Denn: Der hatte nach drei Wochen einfach genug. So richtig.

THE END.

WHAT?! Du hast noch nicht genug? Also gut. Die Sendungen sind ONLINE, Reisefreund!