Gast: Marcel Zumbrunn

  • Sonntag, 16. September 2012, 11:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 16. September 2012, 11:03 Uhr, DRS Musikwelle
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 16. September 2012, 21:00 Uhr, DRS Musikwelle

Als versierter Schwyzerörgelispieler hat sich der gebürtige Berner Marcel Zumbrunn mit verschiedenen Formationen einen sehr guten Namen geschaffen. Seit Neuestem ist er Teil des Quartetts «Schabernack».

Christian Freiburghaus, Stefan Schwarz, Christian Wyss und Marcel Zumbrunn (v.l.n.r.) als «Schabernack».
Bildlegende: Christian Freiburghaus, Stefan Schwarz, Christian Wyss und Marcel Zumbrunn (v.l.n.r.) als «Schabernack».

Wichtige Stationen waren für ihn unter anderen die «Örgelifründe Stockenfluh», «Berner Örgeliplausch» und jetzt «Schabernack». Auf die Frage «Wieso Schabernack?», meint Marcel Zumbrunn: «Ein Freiburger, ein Solothurner, ein Züricher und ein Schwyzer... ob das gut kommt? Natürlich kommt das gut - bereits nach unseren ersten gemeinsamen Musikstunden hab ich gemerkt, dass sich unsere Wege schon viel früher hätten kreuzen müssen!»

Marcel Zumbrunn besuchte im Alter von 11 Jahren seine erste Schwyzerörgelistunde bei Gottlieb Gafner in Goldswil. Im Alter von 15 Jahren wurde er Mitspieler beim Schwyzerörgeliquartett Habkern. Im Jahr 2000 wechselte er zu den Örgelifründe Stockenfluh, bei welchen er bis zur Auflösung im Jahr 2009 erfolgreich mitgewirkt hat als Musiker und Komponist. Noch immer ist Marcel mit dem «»Berner Örgeliplausch» auf den volkstümlichen Bühnen der Schweiz anzutreffen.

Der gelernte Schreiner  ist heute in der ganzen Innerschweiz als Schwyzerörgeli-Lehrer tätig und wohnt seit 2006 am oberen Zürichseeufer, wo er Mitteilhaber der «alpenländisch GmbH» mit eigenem Tonstudio ist.

Gespielte Musik

Moderation: Beat Tschümperlin, Redaktion: Beat Tschümperlin