BBC Proms: Vivaldi 2.0. Nigel Kennedy und die Jahreszeiten

Mit Igelkopf, Dreitagebart und kratzbürstigem Sound betrat er 1989 die Musikbühne Nigel Kennedy, Punkgeiger und Zertrümmerer eines ehrwürdig angegrauten Klassik-Images.

Nigel Kennedy an einem Konzert in Lublin, Polen, Dezember 2009.
Bildlegende: Nigel Kennedy an einem Konzert in Lublin, Polen, Dezember 2009. Keystone

Seine Einspielung von Vivaldis Vier Jahreszeiten war ein Einschnitt in der Geschichte des Klassikbusiness‘: so gewagt und gegen den Strich gebürstet hatte sich noch keiner an Vivaldi gewagt und weder zuvor noch danach hat sich ein Klassikalbum je wieder so gut verkauft.

Inzwischen sind die Vier Jahreszeiten längst kreative Spielwiese vieler wagemutiger Barockensembles, aber auch Nigel Kennedy ist nicht bei seiner Sicht von einst geblieben.

Fast 25 Jahre später präsentiert er eine neu durchdachte Wetter-Parade an den BBC Proms, mit einem Begleitorchester, das sturmerprobt ist, wenn es um das Einreissen der Mauern in den Köpfen geht - dürfte spannend werden!

 

Palestine Strings
Orchestra of Life
Nigel Kennedy, Violine und Leitung

 

Antonia Vivaldi: Die vier Jahreszeiten

 

Konzert 8. August Royal Albert Hall London