Lucerne Festival: Flirrende Tonwolken

Es faucht, knarzt, heult, stöhnt, ächzt, brummt und kämpft. Viel zu tun, viel zu leiden (?) hat das Orchester in Mark Andres «hij 1». Bläser funktionieren ihre Instrumente zum Schlagwerk um, Streicher bringen die Saiten mit dem Plektrum zum Schwingen.

Matthias Pintscher am Lucerne Festival.
Bildlegende: Matthias Pintscher dirigiert am Lucerne Festival. Manuela Jans/ Lucerne Festival

Ist das die Fortführung von Igor Strawinsky mit anderen Mitteln? Dem war es ja - 100 Jahre von André – auch um die Erweiterung des Orchesterklangs gegangen. Wie auch György Ligeti mit seinen flirrenden mikropolyphonen Tonwolken.

G. Ligeti: San Francisco Polyphony
M. Andre: «hij 1» für Orchester
I. Strawinsky: L'Oiseau de feu (Der Feuervogel). Märchenballett in zwei Bildern

Orchester der Lucerne Festival Academy
Matthias Pintscher, Leitung

Konzert vom 20. August 2016, KKL Luzern

Dieses Konzert können Sie 30 Tage nach Ausstrahlung nachhören, und zwar

- die kommentierte, einstündige Sendeversion;
- das ganze Konzert, ohne Kommentar

Redaktion: Florian Hauser