Lucerne Festival: «Rach 4» mit Daniil Trifonov

Das Luzerner Sinfonieorchester mit Dirigent James Gaffigan taucht ein in die Welt der russischen Spätromantik. Und bringt mit «Rach 4» eine Rarität.

Portrait von Daniil Trifonov
Bildlegende: Daniil Trifonov Imago/Rudolf Gigler

Sergej Rachmaninows zweites und drittes Klavierkonzert sind oft und gern gehörte Repertoire-Klassiker, ganz anders ergeht es der Nummer 4, oder eben «Rach 4». Zwar gibt es die berühmte Einspielung mit Arturo Benedetti Michelangeli dieses Werkes, aber sonst?
Jung-Star Daniil Trifonov setzt sich für das zu Unrecht vernachlässigte Stück ein und spielt es bei seinem Luzerner Festivalauftritt, den wir live aus dem KKL übertragen.

Anatoli Ljadow: Kikimora op. 63
Sergej Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 4 g-Moll op. 40
Sergej Prokofjew: Cinderella op. 87. Suite aus dem Ballett, zusammengestellt von James Gaffigan

Luzerner Sinfonieorchester
James Gaffigan, Leitung
Daniil Trifonov, Klavier

Liveübertragung aus dem KKL Luzern

Moderation: Eva Oertle