Verbier Festival: Galakonzert mit Überraschungspotential

25 Jahre Verbier Festival, das muss gefeiert sein. Und tatsächlich hat es das grösste Klassikfestival der Romandie geschafft, viele der namhaften Musikerinnen und Musiker aus den Verbier-Reihen zusammenzubringen.

Violinist Pinchas Zukerman während eines Konzertes
Bildlegende: Violinist Pinchas Zukerman während eines Konzertes Imago/China Foto Press

Zwar waren Planungsänderungen zu bewältigen (so ist etwa Martha Argerich doch nicht aufgetreten) und auch das Programm wurde lange nicht kommuniziert. Doch Ende gut, alles gut. Und wo schon kann man ein Streicherensemble hören bestehend aus so klingenden Namen wie Zukerman, Repin, Capuçon oder Frang? Und ein Klavierstück, in dem Schiff, Wang, Kissin, Pletnev und Trifonov fliegend die Tasten tauschen?
Der Spass auf jeden Fall war auch mit dabei bei diesem Geburtstagskonzert, in dem Werke zu hören sind u.a. von Rossini, Sarasate, Rachmaninow und Smetana.

Mit Sergei Babayan, Yuri Bashmet, Lisa Batiashvili, Gautier und Renaud Capuçon, Gérard Caussé, Seong-Jin Cho, Vilde Frang, Martin Fröst, Valery Gergiev, Ilya Gringolts, Nobuko Imai, Leonidas Kavakos, Evgeny Kissin, Mischa Maisky, Denis Matsuev, Mikhail Pletnev, Thomas Quasthoff, Vadim Repin, András Schiff, Daniil Trifonov, Maxim Vengerov, Yuja Wang, Tabea Zimmermann, Pinchas Zukerman, dem Verbier Festival Chamber Orchestra u.a.

Konzert vom 25. Juli 2018, Salle des Combins, Verbier

Redaktion: Patricia Moreno