Der andere «Morgestraich»

In der dritten Sendung vom 6. März kämpfen folgende Basler Fasnächtler gegeneinander: Die «Original Chnulleri», die «Wundergugge» und die «Schlangenfänger».

«Original Chnulleri» aus Basel (BS)

1936 gegründet, gilt sie als älteste Guggenmusik der Fasnacht in Basel. Emanuel Malsbender und Sascha Hirschi unterstützen die reine Männerrunde tatkräftig mit Schlag und Trompete. Der Morgenstraich ist jedes Jahr das Highlight der Basler Fasnachtsfreunde.

«Wundergugge» aus Basel (BS)

Hansruedi Stammherr und Rolf Rychener kennen sich seit einer halben Ewigkeit, seit 28 Jahren bestreiten die Freunde die Fasnachtszeit gemeinsam. Die beiden Herren unterstützen ihre Kleinbasler Guggenmuusik nicht nur instrumental sondern auch als Präsident und Webverantwortlicher.

«Schlangenfänger» aus Basel (BS)

Sie feiern grosses Jubiläum. Seit 50 Jahren feiern die «Schlangenfänger» den Morgenstraich und den Cortège. Dort präsentieren Sie dem Basler Volk jährlich neue Kostüme, das Motto und neue Lieder. Christine Hof spielt Posaune, Claudia Stucki gibt an der Trompete ihre Klänge zum Besten.

Mehr zum Thema