Was ist Bise und woher kommt die Bezeichnung?

Frau Preuss aus Gaienhofen/D am Bodensee möchte wissen, worin sich die Bise von einem normalen kräftigen Wind unterscheidet. Ebenfalls interessiert sie, woher diese Bezeichnung kommt.

Bise am Bodensee
Bildlegende: Bise am Bodensee Stephan Trösch

Bise ist ein Nordostwind, der vor allem im Schweizer Mittelland bläst. Dabei strömt meist kühle Luft aus einem kräftigen Hochdruckgebiet im Norden oder Nordosten Europas zu uns. Bise ist ein allemannisches Wort. Es wurde erstmals um das Jahr 1000 in den Schriften von Notker dem 3. von St. Gallen belegt.

Autor/in: Jürg Zogg, Moderation: Stefan Siegenthaler, Redaktion: SRF Meteo