«ABB ist immer wieder Spielball von Aktionären»

Der Schweizer Industriekonzern habe seine Stromnetzsparte regelrecht verscherbelt, sagt der frühere SP-Nationalrat und Preisüberwacher Rudolf Strahm im Gespräch mit Maren Peters. Dass aktionistische Investoren im Hintergrund so viel Macht hätten, habe erst die Minder-Initiative möglich gemacht.

Rudolf Strahm steht vor einem Nebeneingang des Bundeshauses.
Bildlegende: Der ehemalige Preisüberwacher und SP-Nationalrat Rudolf Strahm. Keystone

Weitere Themen der Wirtschaftswoche: Die Schweizer Wirtschaft wird im nächsten Jahr weniger stark wachsen als bisher erwartet, schreiben die Auguren des Bundes. Auch der private Konsum hilft nicht weiter. Dabei sind die Löhne in der Schweiz so hoch wie in kaum einem anderen Land

Moderation: Maren Peters