Bitcoin-Experte: «Krypto-Währungen sind noch lange nicht am Ende»

Er dürfte der Flop des Jahres 2018 sein: Der Bitcoin. Also Internet-Geld, eine so genannte Krypto-Währung. Der Bitcoin sollte eine Alternative werden zum herkömmlichen Geld.

Das Bild zeigt Philipp Sandner, Leiter des Blockchain Center an der Frankfurt School of Finance & Management.
Bildlegende: Blockchain-Experte Philipp Sandner: «Das System wurde zu sehr aufgeblasen, aber es wird sich stabilisieren.» www.frankfurt-school.de

In der letzten Ausgabe der Wirtschaftswoche gehen wir dem Absturz des Bitcoins auf den Grund. Erklärungsversuche für den Negativtrend gibt es einige: Fehlendes Vertrauen, strengere Regulierung, Meinungsverschiedenheiten innerhalb der Bitcoin-Gemeinde.

Was war wirklich ausschlaggebend für die massiven Kursverluste? Und hat sich der Bitcoin bereits erledigt?

Antworten liefert Philipp Sandner, Leiter des Blockchain Center an der Frankfurt School of Finance & Management.

Moderation: Iwan Lieberherr, Redaktion: Roger Aebli