"Die Wirtschaft lässt sich vom Terror kaum beeindrucken"

Auf die Anschläge in Brüssel haben die Börsen weltweit nicht heftig reagiert.

Cornelia Meyer.
Bildlegende: Cornelia Meyer. ZVG

An den Börsen sind die Folgen des Terrors offenbar bereits einkalkuliert. Einzelne Branchen wie etwa Transport und Toursitik leiden allerdings langfristig unter den Folgen des Terrors. Für die Weltwirtschaft sind aber andere Faktoren viel wichtiger, etwa der tiefe Ölpreis. Dieser führt bei vielen Ölproduzenten zu tiefroten Zahlen; und auch die Banken könnten in den Strudel hineingezogen werden. Anderseits profitieren die weltgrössten Ölhändler wie die in der Schweiz ansässigen Gunvor und Vitol: Sie schreiben Rekordgewinne! Die Wirtschaftsexpertin und Unternehmensberaterin Cornelia Meyer erklärt diese Zusammenhänge in der Wirtschaftswoche.