«Frauen in der Schweiz sollten mehr arbeiten»

In der Schweiz braucht es mehr arbeitende Frauen. Das findet die Industrieländer-Organisation OECD. Wie dringend die Wirtschaft auf Frauen angewiesen ist, und was droht, wenn viele Frauen mit kleinem Pensum arbeiten, darüber diskutiert Maren Peters mit dem Chefökonom Schweiz der UBS, Daniel Kalt.

Daniel Kalt, Chefökonom Schweiz bei der UBS.
Bildlegende: Daniel Kalt, Chefökonom Schweiz bei der UBS. Keystone

Weitere Themen der Wirtschaftswoche:

Signalisieren die guten Zahlen des Maschinenbauverbands Swissmem die lang erhoffte Trendwende?

Die Aufspaltung der Crédit Suisse: Kann die Bank damit im Krisenfall abgewickelt werden, ohne dass der Staat Geld einschiessen muss?

Autor/in: Maren Peters, Redaktion: Urs Gilgen