«Irrlichter werden eine grössere Rolle spielen»

Die Schweiz hat gewählt, die Grünen haben zugelegt, prominente Vertreter von Gewerkschaften und Gewerbe sind abgewählt worden. Aber was heisst das alles für die künftige Wirtschaftspolitik? Das wollte Maren Peters von dem früheren SP-Nationalrat und Ex-Preisüberwacher Rudolf Strahm wissen.

Rudolf Strahm steht vor einem Nebeneingang des Bundeshauses, er hat die Arme vor der Brust verschränkt.
Bildlegende: Der ehemalige Preisüberwacher und SP-Nationalrat Rudolf Strahm. Keystone

Ausserdem in der Wirtschaftswoche: Was bleibt vom abtretenden EZB-Chef Mario Draghi?

Moderation: Maren Peters