Synthetischen Biologie: Hoffnung oder Wagnis?

Das Erbgut eines Lebewesens nicht mehr nur verändern, sondern neu zusammenbauen - das ist das Ziel der synthetischen Biologie. Der neue Forschungszweig weckt Hoffnungen und beunruhigt zugleich.

Am runden Tisch diskutieren Bioingenieur Martin Fussenegger als Vertreter der synthetischen Biologie und als Wissenschaftsbeobachter der Technikhistoriker David Gugerli.

Autor/in: This Wachter