Bessere Wetterprognosen für Afrika

  • Samstag, 5. September 2009, 12:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 5. September 2009, 12:40 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Samstag, 5. September 2009, 14:36 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 5. September 2009, 23:03 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 6. September 2009, 0:06 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 6. September 2009, 4:03 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 6. September 2009, 7:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 6. September 2009, 15:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 6. September 2009, 19:30 Uhr, DRS 2
    • Sonntag, 6. September 2009, 23:33 Uhr, DRS 4 News

Eine genaue und langfristige Wetterprognose kann überlebenswichtig sein - etwa wenn eine Überflutung droht. Die Mehrheit der Menschen hat aber keinen Zugang zu guten Prognosen. An einer Konferenz der Uno in Genf wurden diese Woche Lösungen diskutiert.

Weitere Themen:

  • Basteln am Weltklima mit Geoengineering und was Darwin von modernen Biologen unterscheidet

Mehr im Internet: wissenschaft.drs.ch

Beiträge

  • Kühne Ideen sollen unser Weltklima verbessern

    Wenn technische Eingriffe unseren Planeten aktiv herunterkühlen und so die Klimaerwärmung abbremsen sollen, spricht man von Geo-Engineering. Die Vorschläge sind kühn, doch die Umsetzung oft zu teuer, unausgereift und riskant. 

    Mit Weltall-Spiegeln die Sonne von der Erde fernzuhalten, das ist eine dieser Ideen. Mit technischen Anlagen das Treibhausgas CO2 aus der Luft saugen, ist eine andere. Doch sind solche Vorhaben überhaupt realistisch? Der Bericht der britischen Wissenschaftsakademie Royal Society, der diese Woche veröffentlicht wurde, zweifelt an der Umsetzung.

    Odette Frey

  • Klima-Konferenz sucht nach besseren Wetterprognosen

    Genaue und langfristige Wetterprognosen können überlebenswichtig sein - etwa wenn eine Überflutung droht. Die Mehrheit der Menschen hat aber keinen Zugang zu guten Prognosen. An einer Konferenz der Uno in Genf wurden diese Woche Lösungen diskutiert.

    Gerade in Drittweltländern ist es schwierig, Menschen mit rechtzeitigen Benachrichtigungen zu Schützen. Die Teilnehmer der 3. Weltklimakonferenz der Uno-Organisation für Meteorologie diskutierten diese Woche, wie diese Situation zu verbessern ist. Wir waren vor Ort mit dabei.

    Patrik Tschudin

  • Biochemiker Craig Venter im Vergleich mit Darwin

    Ganz ähnlich wie Charles Darwin ist Craig Venter ein Forscher mit Neugier und Wagemut. Der Amerikaner ist erster Entschlüssler des menschlichen Erbguts. Wie Darwin ist auch er neuerdings mit dem Schiff unterwegs, um die Artenvielfalt der marinen Mikroorganismen weltweit zu erfassen.

    Zwei Pioniere, zwei Abenteurer - die Wiener Wissenschaftsforscherin Helga Nowotny hat sich mit den Gemeinsamkeiten und den Unterschieden dieser beiden Forscherbiografien befasst. Am Samstag Nachmittag trägt sie ihre Erkenntnisse vor dem Darwin-Symposium der Schweizer Akademien der Wissenschaften vor.

    Warum Nowotny gerade Charles Darwin mit Craig Venter vergleicht, das wollte Wissenschaftsredaktorin Katharina Bochsler von ihr wissen.

    Katharina Bochsler