Die Geschichte der Henrietta Lacks

  • Samstag, 27. Februar 2010, 12:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 27. Februar 2010, 12:40 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Samstag, 27. Februar 2010, 14:36 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 27. Februar 2010, 20:33 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 27. Februar 2010, 22:06 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 27. Februar 2010, 23:03 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 28. Februar 2010, 0:06 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 28. Februar 2010, 4:03 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 28. Februar 2010, 7:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 28. Februar 2010, 15:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 28. Februar 2010, 19:30 Uhr, DRS 2
    • Sonntag, 28. Februar 2010, 23:33 Uhr, DRS 4 News

Kaum jemand kennt Henrietta Lacks. Doch in unzähligen Labors weltweit wachsen die Körperzellen der schwarzen Baumwollpflückerin, die in den 1950er-Jahren an Krebs starb.

Weitere Themen:

Auch am Tag braucht das Hirn zuweilen eine Pause.

Die Schweiz hilft Entwicklungsländern, Elektroschrott zu verwerten.

 

Beiträge

  • Tagträumen hilft dem Gedächtnis

    Im Schlaf festigt sich unser Gedächtnis. Das haben Studien in den letzten Jahren gezeigt. Aber nicht nur in der Nacht schaltet das Gehirn in den Ruhemodus, auch im Wachzustand braucht es zwischendurch eine Pause.

    Zu diesem Ergebnis kommen zwei Neuroforscherinnen aus New York, die das Verhalten von Ratten untersucht haben.

    Madeleine Amberger

  • Recyclinghilfe für Entwicklungsländer

    In den Industrieländern wird Elektronikschrott rezykliert. Ein neuer Uno-Bericht warnt nun aber, das sei in Schwellen- und Entwicklungsländern nicht der Fall, obwohl auch dort immer mehr Elektroschrott anfällt.

    Mit Schweizer Hilfe soll nun auch in ärmeren Ländern der Elektroschrott wiederverwertet werden.

    Wenn unser Handy oder der Computer den Geist aufgeben, dann ärgern wir uns kurz, und sind dann froh, dass wir die defekten Geräte im Geschäft loswerden können. Doch was für den Benutzer wertloser Schrott, das ist für den Fachmann kostbares Gut.

    Denn elektronische Geräte stecken voller wertvoller Stoffe wie Silber, Gold und anderen seltenen Metallen und andererseits voller Schadstoffe. Diese Elemente sauber und effizient aus dem Schrott herauszulösen, dazu will ein Schweizer Pilotprojekt in Indien beitragen.

    Thomas Häusler

  • Das ewige Leben der Henrietta Lacks

    Kaum jemand kennt Henrietta Lacks. Doch in unzähligen Labors weltweit wachsen ihre Körperzellen - die Wissenschaft nennt sie HeLa-Zellen. Impfstoffe, Medikamente und vieles mehr wurden dank dieser Zellen entwickelt.

    Doch Henrietta Lacks wusste nicht einmal, dass Ärzte ihrem Körper Zellen entnommen hatten. Die arme, schwarze Baumwollpflückerin starb in den 1950er-Jahren an Krebs - ihre Zellen leben noch heute.

    Buchtipp

    Rebecca Skloot: The Immortal Life of Henrietta Lacks. Crown Publishers, 2010.

    Odette Frey

Moderation: Katharina Bochsler, Redaktion: Odette Frey