Erstes ETH-Zentrum in Asien eingeweiht

  • Samstag, 17. März 2012, 12:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 17. März 2012, 12:40 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Samstag, 17. März 2012, 14:36 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 17. März 2012, 20:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 18. März 2012, 0:06 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 18. März 2012, 6:06 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 18. März 2012, 19:30 Uhr, DRS 2
    • Sonntag, 18. März 2012, 22:36 Uhr, DRS 4 News
    • Montag, 19. März 2012, 0:06 Uhr, DRS 4 News
    • Montag, 19. März 2012, 4:33 Uhr, DRS 4 News

Beiträge

  • Erstes ETH-Zentrum in Asien eingeweiht

    Die ETH Zürich eröffnet ihre erste Aussenstelle im Ausland: das Centre for Global Environmental Sustainability in Singapur. Die 5-Millionen-Stadt wird damit zum Grossraumlabor für Städteplaner und Architekten.

    In Singapur weihte die ETH Zürich im Beisein von Bundesrat Alain Berset ihren ersten Forschungsstandort im Ausland ein. Bereits über 100 Wissenschaftler aus den Bereichen Stadtplanung, Architektur oder Verkehrsmanagement sind auf den neuen Universitätscampus eingezogen.

    Für die ETH Zürich wird Singapur zum Ort, wo Fragen zur Zukunft von Megastädten erforscht werden können. Bezahlt werden die Forschungsaktivitäten durch den Stadtstaat Singapur. Christian Heuss hat vor Ort einen ersten Augenschein der neuen ETH Aktivitäten in Singapore nehmen können.

    Christian Heuss

  • Meisen im Kampf gegen Kastanien-Schädlinge

    Wenn Kastanienbäume bereits im Sommer so braun aussehen wie im Herbst, dann ist die Miniermotte schuld. Das Problem: Die gefrässige Motte hat keine ernsthaften Feinde. Nun sollen Meisen Abhilfe schaffen.

    Immer wieder werden neue Strategien gegen die Miniermotte getestet, seit sich der Schädling in 90er Jahren epidemieartig über ganz Mitteleuropa verbreitet hat. Neuerdings setzen Städte wie Freiburg im Breisgau und Basel Meisen als natürliche Fressfeinde ein.

    Anita Vonmont

  • Schützt Krebs vor Alzheimer?

    Krebs und Alzheimer haben auf den ersten Blick wenig gemein. Der Blick in die Statistik zeigt jedoch einen erstaunlichen Zusammenhang auf: Wer einen Krebs übersteht, hat ein kleineres Risiko für Alzheimer. Und wer an Alzheimer erkrankt, hat ein kleineres Risiko für Krebs.

    Dies belegt eine Studie in der aktuellen Ausgabe des British Medical Journal.

    Madeleine Amberger

Moderation: Patrik Tschudin, Redaktion: Odette Frey