Genmais «MON810» in Deutschland verboten

  • Samstag, 18. April 2009, 12:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 18. April 2009, 12:40 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Samstag, 18. April 2009, 14:36 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 18. April 2009, 20:33 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 18. April 2009, 22:06 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 18. April 2009, 23:03 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 19. April 2009, 0:06 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 19. April 2009, 4:03 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 19. April 2009, 7:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 19. April 2009, 15:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 19. April 2009, 19:30 Uhr, DRS 2
    • Sonntag, 19. April 2009, 23:33 Uhr, DRS 4 News

Deutschland hat die die Aussaat von Genmais «MON810» verboten. Begründet wird der Entscheid mit neuen wissenschaftlichen Studien, die Zweifel an der Umweltsicherheit dieser Maissorte aufkommen liessen. Eine dieser Studien stammt von der ETH Zürich.

Sprechen die wissenschaftlichen Fakten tatsächlich gegen den Genmais?

Weitere Themen:

  • Dem Tod auf der Spur: Einblicke in die forensische Medizin.
  • Tuatara: Ein neuseeländisches Dinosaurier-Reptil kehrt zurück.

Beiträge

  • Wie unsicher ist Genmais?

    Die deutsche Bundesagrarministerin Ilse Aigner verbot am Dienstag die Aussaat des Genmais «MON810» in Deutschland. Sie begründete diesen Entscheid mit neuen wissenschaftlichen Studien, die Zweifel an der Umweltsicherheit dieser gentechnisch veränderten Maissorte aufkommen liessen.

    Eine dieser Studien stammt von der ETH Zürich. Sprechen die wissenschaftlichen Fakten tatsächlich gegen den Genmais?

    Christian Heuss

  • Dem Tod auf der Spur: Einblicke in die forensische Medizin

    Gerichtsmediziner in TV-Serien sitzen meist in irgendwelchen dunklen Kellern oder hochtechnisierten Labors und zerlegen Leichen. Die Berufsrealität dieser medizinischen Fachdisziplin sieht aber reichlich anders aus.

    Einer der das wissen muss, ist Michael Tsokos. Er ist Rechtsmediziner an der renommierten Berliner Klinik Charité und will mit den medial kolportierten Klischees seines Berufstands aufräumen. Dazu hat er ein Buch geschrieben und eine Ausstellung initiiert. Katharina Bochsler hat Michael Tsokos in Berlin besucht.

    Buchtipp:Michael Tsokos: Dem Tod auf der Spur. Zwölf spektakuläre Fälle aus der Rechtsmedizin, Ullstein Taschenbuchverlag 2009

    Katharina Bochsler

  • Das «Karori Sanctuary» - ein einzigartiges Naturschutzgebiet

    Das Naturschutzgebiet «Karori Sanctuary» in Neuseeland ist ein weltweit einmaliges Experiment: In dem 252 Hektar grossen Tal wird die ursprüngliche Tier- und Pflanzenwelt vor Ankunft der Einwanderer wieder hergestellt.

    Alle Säugetiere, die mit den Menschen nach Neuseeland kamen und die ursprüngliche Flora und Fauna bedrohten, wurden von dort verjagt: Ziegen, Schweine, Hunde und Katzen, Wiesel, Possums, Ratten und Mäuse.

    Heute besuchen über 60'000 Personen jedes Jahr das «Karori Sanctuary», um dort Kiwis und andere seltene Tiere in der Wildnis zu sehen.

    Erst kürzlich wurde im «Karori Sanctuary» erstmals seit mehr als 200 Jahren ein Jungtier einer sehr seltenen Brückenechsenart in freier Wildbahn entdeckt.

    Ingrid Kölle

Moderation: Patrik Tschudin