Lernschwache Kinder gehören nicht in Kleinklassen

  • Samstag, 12. November 2011, 12:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 12. November 2011, 12:40 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Samstag, 12. November 2011, 14:36 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 12. November 2011, 20:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 13. November 2011, 0:06 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 13. November 2011, 3:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 13. November 2011, 6:06 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 13. November 2011, 11:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 13. November 2011, 19:30 Uhr, DRS 2
    • Sonntag, 13. November 2011, 22:36 Uhr, DRS 4 News

Beiträge

  • Lernschwache Kinder gehören nicht in Kleinklassen

    Immer mehr Kantone holen die lernschwachen Kinder zurück in die Regelschule. Denn Kleinklassenschüler können mit heilpädagogischer Unterstützung problemlos in Regelklassen integriert werden. Das hat viele Vorteile.

    Eine Schweizer Langzeitstudie zeigt, dass lernbehinderte Kinder ohne Kleinklassen-Biografie weitaus bessere Berufschancen, ein grösseres Beziehungsnetz und einen höheren Selbstwert haben.

    Katharina Bochsler

  • Die Kelten und ihr Totenkult

    Seit 100 Jahren graben Archäologen in Basel nach keltischen Überresten. Trotzdem stossen sie immer wieder auf neue Erkenntnisse. So verraten die neuesten Funde, wie die Kelten mit den Toten umgingen.

    Aus heutiger Sicht ist der keltische Totenkult zumindest eigenartig. So fanden die Archäologen etwa Überreste eines Toten mitten in der Siedlung. 

    Das lässt darauf schliessen, dass Teile des toten Körpers als Erinnerung in Wohnräumen oder speziellen Kultorten aufbewahrt wurden.

    Anita Vonmont

  • Wissenschaftler streiten um ein paar Gramm Salz

    Salz ist überlebenswichtig. Zwei Gramm pro Tag reichen dabei aber bereits völlig aus. Üblicherweise essen wir aber viel mehr Salz. Und das galt bisher als ungesund. Jetzt streiten Wissenschaftler allerdings, ob das Salz-Dogma noch gültig ist.

    Zuviel Salz fördere Bluthochdruck und steigere damit das Risiko für ernsthafte Herzkreislauf-Probleme, war bisher die Lehrmeinung. Viele Länder entwickelten deshalb nationale Strategien, um ihre Bevölkerungen auf das Problem aufmerksam zu machen.

    Auch das Schweizerische Bundesamt für Gesundheit will uns dazu bringen, dass wir künftig weniger als fünf Gramm Salz pro Tag zu uns nehmen.

    Pascal Biber

Moderation: Patrik Tschudin, Redaktion: Odette Frey