Maradona: «Die Hand Gottes» wird 30. Und gerne besungen.

Ob nüchtern oder sturzbetrunken, aus der Gesangskarriere der argentinischen Fussball-Legende Diego Maradona ist nichts geworden. Im World Music Special hört ihr auch weshalb. Trotzdem wurde «die Hand Gottes» rund um die Welt in Songs verewigt. In Frankreich, Italien, Marokko und sogar in Ghana.

Zum Glück hat er besser Fussball gespielt, als gesungen. Maradona in Aktion am 22. Juni 1986 am legendären WM-Viertelfinals zwischen Argentinien und England.
Bildlegende: Zum Glück hat er besser Fussball gespielt, als gesungen. Maradona in Aktion am 22. Juni 1986 am legendären WM-Viertelfinals zwischen Argentinien und England. Wikipedia, Clarín newspaper, Dani Yako

Sebastian Avispa mit seiner humorvollen Homage an Maradona in Paris:

Gespielte Musik

Moderation: Rahel Giger, Redaktion: Rahel Giger