Was den Europäern der Rock, ist den Afrikanern die Salsa

Afrosalsa at its best: Wir graben wahre Schätze an alten Rumbas aus Kenya aus, präsentieren Juwelen der rumba congolaise und frönen den fusionierten Tönen.

Musiker Ricardo Lemvo: eine furiose Fusion von Kongo und Kuba.
Bildlegende: Musiker Ricardo Lemvo: eine furiose Fusion von Kongo und Kuba. makinaloca.com

Schon immer hat man musikalisch gern über die Zäune gegrast. Mit der transportablen Schallplatte verfiel Europa dem Sound Nordamerikas dem Rock. In Afrika hielt man sich lieber an die Sounds Lateinamerikas, die vielerorts zum Mass aller Dinge wurden. Natürlich mischten sie's überall mit ein bisschen mit Lokalkolorit, das macht die Sache ja erst richtig spannend.

Der World Music Special enthüllt heute wahre Schätze an alten Rumbas aus Kenya, spanisch (!) gesungener Schnulzen aus dem Senegal und natürlich der schönsten Juwelen der rumba congolaise, die nicht umsonst 40 Jahre ganz Afrika beherrschte.

Gespielte Musik

Moderation: Peter Walt, Redaktion: Marianne Berna