Das Zeitalter der gesenkten Blicke

Das romanische Wort zum Sonntag spricht Pfarrerin Cornelia Camichel Bromeis.

Wir leben in einer Zeit der «gesenkten Blicke». Dies sagt Cornelia Camichel Bromeis in ihrem «Pled sin via», dem romanischen Wort zum Sonntag, im Hinblick auf den ersten August. Smartphones, Natels und i-Pads mit interessanten und ausserordentlich wichtigen Nachrichten aus aller Welt verhindern oft den Blick zu heben, die Gegend anzuschauen, einander in die Augen zu schauen, um zu sehen, wie es meinem Gegenüber überhaupt geht.